Aktuelle Temine

"Die Heimkehr zum Seelenkind" Enneagrammseminar für Männer mit Andreas Ebert

Von
2017/12/15
Ende
2017/12/17
Veranstaltungsort
KIM-Zentrum Österreich, A-4675 Weibern / Oberösterreich

DOWNLOAD Flyer samt ANMELDE-FORMULAR unter diesem Link!

Wachsen mit Hilfe des Trost- und Integrationspunktes im Enneagramm

Das Enneagramm beschreibt neun Persönlichkeitsmuster. Eines davon haben wir in der frühen Kindheit unbewusst als Notlösung bzw. Überlebensstrategie gewählt, weil sich unser eigentliches freies und unverstelltes Wesen nicht entfalten konnte.


Als wir unser Persönlichkeitsmuster entwickelt haben, haben wir gleichsam unser ursprüngliches Wesen, das göttliche Kind oder "Seelenkind", tief in uns vergraben und eingesperrt. Manchmal kommt es in Situationen und Augenblicken zum Vorschein, wo wir uns geliebt, geborgen und angenommen fühlen. Da sind wir dann zu unserer eigenen Überraschung und zum Erstaunen unserer Umwelt "ganz anders", freier und authentischer.


Unsere Integration und die Suche nach unserem wahren Selbst führen uns unter anderem in jene Tiefe, wo unser abgeschobenes und nicht beachtetes inneres Kind darauf wartet, aus
dem Gefängnis befreit zu werden. Das Seelenkind entspricht in der Dynamik des Enneagramms dem "Trost-" oder "Integrationspunkt" in der Gegenrichtung zu den Pfeilen, die das innere Netzwerk des Enneagramm-Symbols darstellen. Wenn wir Kontakt aufnehmen zu diesem vernachlässigten inneren Kind, dann begegnet es uns in der Regel zunächst nicht mit
seiner Schokoladenseite, sondern unter Umständen widerspenstig, verwahrlost und unerzogen" - mit anderen Worten: mit seinen Schattenaspekten. Es will geliebt, "geherzt" und
angenommen werden, um uns seine Vitalität und Kraft zur Verfügung zu stellen.

Mit zahlreichen Übungen in Einzelarbeit, im Plenum und in Mustergruppen nähern wir uns unserem inneren Kind und schließlich auch dem Göttlichen Kind, dessen Geburt wir an
Weihnachten feiern. Die Neugeburt des Seelenkindes hat auch etwas mit der "Gottesgeburt in der Seele" zu tun, von der Meister Eckart spricht.

Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar:

Grundlegende Kenntnis des Enneagramm-Modells durch Lektüre (Richard Rohr/Andreas Ebert: "Das Enneagramm – die neun Gesichter der Seele") oder Besuch eines Einführungsseminars. Mitzubringen ist ein Spielzeug (am besten aus der eigenen Kindheit) und eigene Kinderfotos aus den ersten sechs Lebensjahren.

Das Enneagramm ist eine psychologisch-spirituelle Typologie, deren Wurzeln bis ins frühe Mönchtum zurückreichen. Im 20. Jahrhundert wurde sie systematisiert und mit Erkenntnissen
unterschiedlicher transpersonaler psychologischer Schulen und verschiedener spiritueller Übungswege angereichert. Das Ergebnis ist ein erstaunlich treffsicheres, einfaches und
dennoch komplexes System menschlicher Verhaltensmuster und Wachstumspotentiale.

In den meisten Enneagramm-Kursen überwiegen weibliche Teilnehmende. Dabei ist klar, dass die neun Charaktermuster des Enneagramms sich auch geschlechtsspezifisch unterschiedlich darstellen. Deswegen wollen wir dieses Seminar zum Enneagramm ausschließlich für Männer anbieten.


Im Laufe des Seminars werden die Inhalte anschaulich, interaktiv und kurzweilig vermittelt. Meditationen, Übungen, Fantasiereisen, Gruppenaustausch und Teaching im Plenum
wechseln sich ab. Wege aus den Verfestigungen und Fixierungen der Verhaltensmuster deuten sich an. Nicht zuletzt wird es auch um den spirituellen Reifungsweg gehen.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Referent:
Pfarrer i.R. Andreas Ebert, München. Enneagramm- und Meditationslehrer.
Er war lange Jahre Beauftragter der bayerischen Landeskirche für Geistliche Übung und
Meditation. Seit fast 30 Jahren arbeitet er in Seelsorge und Seminaren mit dem Enneagramm.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fr., 15.12. bis So., 17.12.2017 - Beginn Freitagabend 17:00 Uhr mit gemeinsamen Abendessen - Ende am Sonntag mit gemeinsamen Mittagessen

KIM-Zentrum Österreich, Grub 1, 4675 Weibern, Tel 07732/2690, http://www.kim-bewegung.at

Gesamtkosten EUR 170,- für Seminar und 2 Nächtigungen im Mehrbettzimmer mit
Vollpension (2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen – vegetarisch ist möglich –
jeweils ohne Getränke).

Achtung: Teilnahmemöglichkeit und Zimmervergabe richten sich nach Zeitpunkt der
Anmeldung und Zahlung – siehe Folgeseite.


Rückfragen zur Unterbringung und Seminarorganisation sind bei Peter möglich.

Wir freuen uns auf diese schönen und spannenden Tage und bedanken uns schon jetzt bei
Andreas für seine Bereitschaft, uns diesen interessanten Weg näherzubringen.

Peter Fiala, 0043 676 912 68 70, peter.fiala@8faktor.at

Andreas Liska, 0043 680 201 74 22, liska.andreas@aon.at

Stephan Pesendorfer, 0043 664 8180551, stephan.pesendorfer@aon.at

DOWNLOAD Flyer samt ANMELDE-FORMULAR unter diesem Link!

« Zurück